Friedenskirche 5-19. Friedenskirche Friedenskirche
Friedenskirche

Die evangelisch-lutherische Friedenskirche befindet sich am Palmplatz 11 im Stadtteil St. Johannis. Sie wurde in den Jahren 1925 bis 1928 nach Entwurf des Architekten German Bestelmeyer erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie vollkommen zerstört; der Wiederaufbau erfolgte in den Jahren 1950 bis 1952. In der geräumigen Glockenstube hängen in einem Stahlglockenstuhl insgesamt elf Glocken, darunter die Friedensglocke, die tontiefste evangelische Kirchenglocke Bayerns. Insgesamt stellt das Geläut der Friedenskirche eines der glockenreichsten und mit rund 20,5 Tonnen Gewicht auch eines der schwersten in Süddeutschland dar.

Turm der Friedenskirche (Juni 2013)
Friedenskirche (Juni 2017)
Friedenkirche (Juni 2017)
Friedenskirche, von der Inneren Hallerstraße aus gesehen  (Mai 2013)
Eingangsportal Friedenskirche (August 2013)
Friedenskirche, von der Ketzelstraße aus gesehen (Juli 2017)
Turm der Friedenskirche (Juli 2017)
Turm der Friedenskirche (Juli 2017)
Brunnen vor der Friedenskirche (Juni 2017)
Brunnen vor der Friedenskirche (Juli 2017)
zurück zur Übersichtsseite: «Stadtteile St. Johannis & Gärten h.d.V.»

Links zur Friedenskirche

zurück zum Seitenanfang
Friedenskirche Evang. Kirchengemeinde St. Johannis
unbelegt!

Welcher Link fehlt hier noch?

Friedenskirche (Wikipedia) YouTube-Video Friedenskirche - Vollgeläute (Turmaufnahme)
YouTube-Video Friedenskirche - Vollgeläute
YouTube-Video Friedenskirche - Friedensglocke
zur vorherigen Seite: «Palmplatz, Innere Hallerstraße» zurück zur Übersichtsseite: «Stadtteile St. Johannis & Gärten h.d.V.» zur nächsten Seite: «Barockgarten» zurück zum Seitenanfang Such- und Informationsseite Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Manfred Wirth Kontaktadresse Email © Manfred Wirth 26.09.1998
zurück zur Eingangsseite: «Nürnberg - Burgviertel»

Letzte Aktualisierung: 30.07.2017 05:40:42