Johannisstraße 5-19. Johannisstraße Johannisstraße
Die Johannisstraße beginnt beim Neutorgraben und verläuft westwärts zum Nordwestring. Sie wurde nach dem Schutzheiligen des Stadtteiles St. Johannes und der alten Johanniskirche benannt. Die Johannisstraße befindet sich nicht mehr im Burgviertel, sondern im Stadtteil St. Johannis und wird hier deshalb nur teilweise behandelt. Zu den Sehenswürdigkeiten dieses Stadtteils zählen die Hesperidengärten und der Johannisfriedhof.
Johannisstraße (August 2009)
Johannisstraße (September 2009)
Johannisstraße (August 2009)
Johannisstraße mit Blick zur Sebaldskirche (September 2009)
Johannisstraße, bei der Straßenbahnhaltestelle «Hallerstraße» (Mai 2013)
Blick von der Johannisstraße in die Innere Hallerstraße (Mai 2014)
Fachwerkhäuser in der Johannisstraße (Juni 2012)
Kaffee Stube & Barockhäusle (Mai 2013)
Johannisstraße bei der Einmündung der Rohledererstraße (Juli 2013)
Johannisstraße (Juli 2016)
zurück zur Übersichtsseite: «Stadtteile St. Johannis & Gärten h.d.V.»

Externe St. Johannis-Links

zurück zum Seitenanfang
Barockhäusle «Barockhäusle» Johannisstraße 47
unbelegt!

Café Dampfnudel-Bäck
Johannisstraße 34

St. Johannis (Wikipedia) Johannis-Magazin
St. Johannis (FrankenWiki)  
St. Johannis (NürnbergWiki)  
zur vorherigen Seite: «Hesperidengärten» zurück zur Übersichtsseite: «Stadtteile St. Johannis & Gärten h.d.V.» zur nächsten Seite: «Bucher Straße» zurück zum Seitenanfang Such- und Informationsseite Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Manfred Wirth Kontaktadresse Email © Manfred Wirth 26.09.1998
zurück zur Eingangsseite: «Nürnberg - Burgviertel»

Letzte Aktualisierung: 24.07.2016 00:08:50