Haus Theresienstein

Bürgerpark Theresienstein

Pavillon auf der Thomashöhe im Park Theresienstein
Das ursprünglich völlig kahle Gelände am Fröhlichenstein wurde ab 1819 erstmals bepflanzt und als Parkanlage nach dem Vorbild des Englischen Gartens gestaltet. Auf dem höchstgelegenen Platz der Anlage, einem malerischen, wegen der beiden sich ähnelnden Felsblöcken sobezeichneten Zwillingsfelsen, entstand der Sonnentempel, von wo aus man die Ansicht der weitläufigen Landschaft genießen konnte. Im Jahre 1832 wurde das erste Wirtschaftsgebäude auf dem Fröhlichenstein errichtet, das den Bürgern als Ausflugslokal und Ort des geselligen Beisammenseins diente. Aus Anlass eines Besuches der Königin Therese von Bayern am 22. August 1836 wurde das Parkgelände fortan Theresienstein genannt.

Gottlieb Thomas (1825-1901), der 1861 als Stadtbaurat nach Hof gekommen war und im Jahre 1875 den Verschönerungsverein Hof gründete, ließ zahlreiche Umgestaltungen und Erweiterungen vornehmen und einen sehenswerten Pavillon errichten. Ein weiterer Aussichtspavillon im historischen Stil mit reichen ornamentalen Schnitzereien wurde 1885 auf einem mit romantischen Felspartien und exotischen Pflanzen gestalteten Aussichtshügel errichtet. Zu Ehren seines Erbauers erhielt das Bauwerk den Namen Thomashöhe. Im Jahre 1877 entstand die künstlich angelegte Labyrinth-Ruine am nördlichen Parkende. Der Luitpoldhain wurde in der stilistisch hoch interessanten Epoche des ausklingenden 19. Jahrhunderts angelegt. Mit der Anlage dieser Parklandschaft erhielt die Gesamtanlage zwischen Eichelberg, Luitpoldhain und Labyrinth zweifellos eine weiträumige erholungspendende Bewegungsfläche mit eigenwilligem Flair. Das jetzige Wirtschaftsbäude wurde in den Jahren 1902 und 1903 im Jugendstil erbaut, und vor der Bayerischen Landesgartenschau umfassend restauriert.

Überaus bewundernswert zeigt sich auch der Botanische Garten, der viel zur Parkverschönerung beigetragen hat und heute zahlreiche Botanik-Kenner anzieht. Überraschend, was hier auf relativ kleinem Raum geboten wird. Umfangreiche, liebevoll gepflegte Sammlungen seltener Pflanzen beeindrucken jeden Experten.

Ein Spaziergang zum Theresienstein ist selbst für Hofer Bürger, die ihn alltäglich erleben, immer etwas Besonderes. Gibt es doch zu jeder Jahreszeit rund um das Jugendstilgebäude oder im Botanischen Garten immer wieder Faszinierendes zu erleben und zu entdecken. Die weitläufigen Parkanlagen, die nur wenige Gehminuten von der Innenstadt aus erreichbar sind, strahlen Harmonie aus, wo immer man sie durchstreift und locken zu jeder Jahreszeit Erholungssuchende und Naturfreunde an. Doch auch die zahlreichen Feste und Veranstaltungen, die im Haus Theresienstein und im Park das ganze Jahr über stattfinden, sind beliebte Treffpunkte für die Hofer und ihre Gäste.

Der Bürgerpark Theresienstein zählt zu den größten und schönsten Parks in Bayern.

Blick vom Park Theresienstein auf die Stadt Hof (April 2008)
Botanischer Garten im Park Theresienstein (Juni 2007)
Botanischer Garten im Park Theresienstein (Juli 2005)
Frühling an der Thomashöhe im Park Theresienstein (April 2008)
Sonnentempel (September 2008) Thomaspavillon (April 2007)
Weisheitstempel (September 2008). Seinen Namen verdankt der Pavillon den Brüdern Carl, Jean (Hans) und Georg Weisheit. Blick vom Weisheitstempel in die Stadt (September 2008)
Hof - Labyrinthturm (Juli 2005)
Herbstlicher Blick vom Labyrinthturm auf die Stadt Hof  (Oktober 2007)
Am Eichelbergsee (September 2008)
Hof, Am Sand - Straße zum Park Theresienstein (Juli 2005) Wirtschaftsgebäude Theresienstein (Juli 2005)
Externe Theresienstein-Links
Park Theresienstein


Theresienstein Hof - ältester Bürgerpark Deutschlands
Förderverein Botanischer Garten und Theresienstein
Theresienstein Hof (Freizeitführer Franken)
Theresienstein (Wikipedia)
Theresienstein Hof (Franken-Wiki)
Schelles Haus Theresienstein
Zoo Hof

1 Seite zurück. Sollte es nicht funktionieren, benutzen Sie bitte die Back-Funktion Ihres Browsers. zurück zur Hauptseite: «Stadt Hof und Hofer Vogtland» zurück zum Seitenanfang Informationen in eigener Sache (Web-Logbuch) Die große Such- und Informationsseite Bedienungsinformation Manfred Wirth Homepage - Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Manfred Wirth Kontaktadresse (Impressum) Manfred Wirth Facebook Gästebuch Hier können Sie mir eine einfache Mail schreiben.

© Manfred Wirth 26.09.1998

zurück zur Eingangsseite: «Frankenland - Heimatland»

Letzte Aktualisierung: 10.08.2014 20:45:20